Glasdildos

Glas

Glas wird oftmals als „edel“ und „ästhetisch“ bezeichnet, und ich muss zugegeben: manche Dildos üben auf mich in etwa denselben Oh!-und-Ah!-Reiz aus wie es früher schöne Murmeln taten. Aber es kommt nicht sooo sehr darauf an, dass ein Sexspielzeug hübsch ist, sondern vor Allem darauf, dass es funktional ist! Wer also Glas vorrangig wegen seiner dekorativen Eigenschaften schätzt, dem/der empfehle ich, sich lieber auf andere Objekte zu kaprizieren, z.B. Briefbeschwerer. Die kann man sogar dem Besuch zeigen – selbst wenn es die Schwiegermutter ist.

Glas hat aufgrund der Festigkeit viele Eigenschaften mit Holz und Metall gemeinsam, aber nicht die Vorteile in dem hohen Maße, derenthalber ich die anderen beiden Materialien schätze (Holz: Leichtigkeit, Metall: Wärmekapazität). Ich mag Glas-Toys vor allem dann, wenn sie feine und anregende Strukturen (Noppen, Riffel, Spiralen etc.) bei gleichzeitig hoher Gleitfreudigkeit bieten und die Festigkeit ist bei gebogenen Toys und einigen Spielarten natürlich auch nicht zu verachten. Naja, und ganz umhin kommt man dann doch nicht: viele Glastoys sind zum Umfallen schön!

 Vorteile von Glas

–          Sehr gleitfreudig > Wenig bis gar kein Gleitgel erforderlich

–          Mit jedem Gleitgel verträglich

–          Frei von Schadstoffen 1

–          Hypoallergen

–          Porenlos

–          Kein Verschleiß

–          Gut für Temperaturspielchen geeignet

 

Nachteile von Glas

–          Kaaaaalt! Wenn man – wie ich – darauf nicht steht: unbedingt Vorwärmen!

–          Wird bei Feuchtigkeit sehr leicht sehr schlüpfrig – auch in der Hand

–          Auf die Badezimmerfliesen fallen lassen ist gaaanz schlecht!

 

Reinigung und Pflege

–          Waschen: mildes Spüli oder milde Seife. Warmes Wasser. Fertig. Für Stukturen eine Bürste benutzen

–          Desinfizieren: Toycleaner 2 i.d.R. sind Glastoys spülmaschinenfest und kochbar.

 

Angst vor Bruch und Splittern?

Bei normalem Gebrauch sind solche Sorgen unbegründet – bedenkt den Unterschied zwischen Eurem Badezimmerfußboden und Eurem Körper! Außedem verwenden die meisten Hersteller extra gehärtetes und bruchsicheres Glas.

Dennoch solltet Ihr Euer Spielzeug vor dem ersten Gebrauch auf Risse überprüfen und besonders gründlich solltet Ihr es untersuchen, wenn es einmal heruntergefallen oder hart irgendwo angestoßen sein sollte.

  1. soweit ich weiß; allerdings können Glastoys mit Lack verziert sein, für den ich nicht geradestehen will  Zurück zum Text
  2. bei farbig lackiertem Glas (z.B. von Pipedream) benutzt sicherheitshalber nichts Anderes, weil andere Desinfektionsmittel den Lack ablösen können  Zurück zum Text