Dildos aus Edelstahl und Aluminium

Edelstahl (Aluminium u.ä.)

Mein drittliebstes Sexspielzeug-Material ist – um es mal ganz allgemein zu sagen – Metall, wobei ich bislang nur Edelstahl und Aluminium kenne. Die für Sexspielzeug verwendeten Metalle halten nämlich zugeführte Wärme wirklich außerordentlich gut, und am Besten ist hier Edelstahl! Ich finde, das ist ein akzeptabler Ausgleich dafür, dass diese Sachen so irre schwer sind. Allerdings bin ich generell ziemlich bequem und meist sehr spontan, wenn es ums und ans Masturbieren geht, weshalb ich gewöhnlich eher zu Alternativen greife, anstatt zum Wasserhahn zu laufen und einen Stahldildo zu erwärmen. Aber wenn ich mich tatsächlich auf eine ausgiebige Spielzeit vorbereite, kommt ein Glas oder Töpfchen mit warmem Wasser neben das Bett und darin wartet dann der Dildo auf seinen Einsatz.

 

Vorteile von Edelstahl

–          Frei von Schadstoffen, hypoallergen, porenlos

–          SEHR gut geeignet für Temperaturspiele (besser noch als Glas)

–          Nahezu unverwüstlich

–          Mit jedem Gleitgel verträglich

–          Erfordert wegen seiner Glätte kaum Gleitgel

 

Nachteile von Edelstahl

–          Eisekalt!!!! Selbst bei Zimmertemperatur, und sonderlich schnell warm wird es bei Gebrauch auch nicht!

–          Sehr schwer

–          Sehr schlüpfrig, wenn es feucht wird

 

Reinigung und Pflege

–          Waschen mit Wasser mildem Spüli oder milder Seife, Bürste für Rillen und Strukturen, Keine scheuernden Mittel benutzen!

–          Desinfektion mit Toycleaner, 3 min kochen, spülmaschinenfest